News zu den Themen Flugausfall und Flugverspätung

  • Schnell, sicher, zuverlässig
  • In weniger als 2 Minuten zum Ziel
  • Provision nur 19,95 % zzgl. MwSt.

Jetzt kostenlos prüfen

Lange Warteschlangen am Flughafen Hannover

veröffentlicht am

Vor den Sicherheitskontrollen am Flughafen Hannover-Langenhagen warten in den letzten Monaten die Passagiere immer wieder stundenlang. In der Nacht vom 24. zum 25.09.2021 warteten insgesamt 2 100 Fluggäste vor der Sicherheitskontrolle, sodass die Bundespolizei zur Deeskalation eingreifen musste. Grund für die langen Warteschlangen ist laut Angaben der Bundespolizei der Personalmangel bei dem beauftragten Sicherheitsunternehmen, securitas.

Am vergangenen Wochenende war es aufgrund der stark erhöhten Wartezeit zu Unmut zwischen den Wartenden gekommen. So habe es lautstarke Beschwerden und wortstarke Auseinandersetzungen zwischen den Wartenden gegeben. Teilweise mussten Fluggäste aufgrund von Kreislaufprobleme  medizinisch betreut werden. Die Bundespolizei war deeskalierend im Einsatz.

 

Personalmangel bei securitas

Grund für die langen Warteschlangen ist gemäß der Angaben der Bundespolizei der Personalmangel des Sicherheitsunternehmen securitas an der Sichheitskontrolle des Flughafens Hannover. So soll laut den Angaben der Polizei 30-40% des Bedarfs durch das Subunternehmen nicht bedient werden können. Dies hat zur Folge, dass Fluggäste teilweise bis zu drei Stunden vor der Sicherheitskontrolle warten und dadurch sogar ihren Flug verpassen. Seit Beginn der Sommerferien komme es laut dem Sprecher der Bundespolizei immer wieder zu derartigen Schwierigkeiten, wie etwa zu Verzögerungen bei der Abwicklung am Check-In-Schalter.

 

Verlangsamter Betrieb während Corona-Krise

Hintergrund des Ganzen: Aufgrund der Corona-Pandemie konnten im vergangenen Jahr kaum Flüge stattfinden, sodass weniger Personal an der Sicherheitsabfertigung benötigt wurde. Wie ein Sprecher von securitas erklärte, sei die Rekrutierung neuer Mitarbeiter bereits intensiviert worden. Jedoch nehme die Akquirierung neuer Mitarbeiter aufgrund der Ausbildungszeit von vier bis fünf Monaten einige Zeit in Anspruch, sodass für die Herbstferien nicht genügend Personal zur Verfügung stehen würde. Eine Taskforce mit den Beteiligten soll nun eine Übergangslösung erarbeiten. Kurzfristige Abhilfe könne gemäß dem securitas-Sprecher durch Vorkontrollen mittels Aushilfen geschaffen werden, um Flüssigkeiten und dergleichen schon vor der eigentlichen Sicherheitskontrolle aussortieren zu können.

Zurück